Startseite

Filme mit Liebe zum Detail

Ich arbeite als TV-Autorin und Filmemacherin in Deutschland und Österreich.

Für öffentlich-rechtliche Sender realisiere ich Reportagen und Dokumentationen.  Mein Fokus liegt dabei auf einer umfassenden Recherche und dem Vertrauen der Protagonisten.

Geschichten einfühlsam und in schönen Bildern zu erzählen, ist mir wichtig.

TV-Autorin / Regie

Studentenbude mal anders / Arte RE

Studierende leiden unter teuren Mieten und zu wenig Wohnraum.
Das Angebot reicht nicht aus, es braucht Alternativen. In Wien können sie ein günstiges Zimmer im Seniorenheim mieten. Und verbringen dafür 25 Stunden im Monat mit den Bewohnerinnen.
In Nordfrankreich kommen Studentinnen für schmales Geld auf dem Bauernhof unter. Auch hier: zwei Lebenswelten unter einem Dach.
Sendetermin  Februar 2024

Arevik Nationalpark – Wildes Armenien  / Arte Entdeckung, ZDF

Über den höchsten Pass des Landes zieht sich im Süden Armeniens der nahezu unbewohnte Arevik-Nationalpark. Das Schutzgebiet liegt in einer nur schwer zugänglichen Hochgebirgslandschaft an der Grenze zum Iran. Rundherum Kuppen schneebedeckter Berge und tiefe Tälern mit klaren Flüssen.
Sendetermin 2024

Die Loire – von der Quelle bis zu den Schlössern / NDR

Die Loire ist Frankreichs längster Fluss. Über 1000 Kilometer wilde Schönheit. Wir begleiten ihren Verlauf von der Quelle im südlichen Zentralmassiv bis nach Orleans. Die Landschaft ist vielseitig: weitläufige Flusslandschaften wechseln sich ab mit imposanten Wäldern, Weinbergen, kleinen Dörfern und großen Schlössern. Die Loire wird von den Franzosen oft als der „französischste Fluss” des Landes bezeichnet. Die Bewohner des Loire-Tals leben das typische Savoir vivre. Dabei prägt der Fluss die Menschen, die mit ihm und an seinen Ufern leben.
Sendetermin 2024

Georgiens Nationalparks / Arte Entdeckung, NDR

Für das Format Arte Entdeckung drehten wir zwei Dokumentationen in Georgien. Wir zeigen die unberührte Natur des Kolcheti und Bordschomi Nationalparks.
Und porträtieren die Bewohner voller Hoffnung- in einer schwierigen Zeit.
Die wilden Wasser von Kolcheti Sendetermin am 11.5. um 18h35
Die grünen Berge von Bordschomi Sendetermin am 12.5. um 17h50

Guadeloupe – karibisch, französisch, bunt / Mare TV, NDR
Postkarten-Strände, tropische Regenwälder und knallbunte Häuser: Guadeloupe erfüllt alle Karibik-Klischees. Der zu den Kleinen Antillen zählende Archipel ist französisches Überseegebiet und gehört zur EU. Französisches Flair, gepaart mit karibisch-kreolischer Gelassenheit, dieser Mix bestimmt das Leben auf den neun Inseln. Doch für die Bewohner ist nicht immer alles so locker, wie es aussieht. Bezahlt wird in Euro, das Leben ist teuer auf Guadeloupe. Wer hier Erfolg haben will, muss sich schon etwas einfallen lassen.
Sendetermin 20.04.2023, 20h15

Rund um den Mont Blanc / NDR

In der 90minütigen NDR-Reisedokumentation fahren wir durch die winterlichen Savoyer Alpen bis zum Gipfel des Mont Blanc. Und treffen Menschen die in und mit den Bergen leben.
Sendetermin 22. Dezember 2022, 20h15

Lockruf der Provinz. Die neue Lust aufs Land / Plan B, ZDF

Für das Format Plan B/ ZDF durfte ich den „Summer of Pioneers“ in Homberg, Nordhessen begleiten. Die Stadt ließ sich auf ein Experiment ein und lockte 20 Kreativ- und Digitalarbeiter für sechs Monate Probewohnen aufs Land.
Sendetermin am 28.4.2022

Im Herzen Portugals. Mit dem Zug von der Küste in das Douro-Tal
fuhren wir im letzten Herbst und lernten ein großartiges Land und seine Einwohner besser kennen. Von Portugals Westküste an die spanische Grenze im Nordosten, eine Entdeckungsreise geprägt von einer Vielzahl an Farben, Landschaften und Klimazonen. Sendetermin am 10.2.2022

Island im Winter bietet ein atemberaubendes Naturschauspiel: Riesige Eisberge schwimmen im Gletschersee Jökulsárlón, die Wildnis im Norden erscheint noch rauer, und die Hauptstadt Reykjavík wird immer und immer wieder von kleinen Erdbeben erschüttert. Die Menschen fiebern einem Jahrhundertereignis entgegen. Und dann bricht der Vulkan auf der Halbinsel Reykjanes tatsächlich aus: der Fagradalsfjall, mehr als 400 Meter hohe Lava-Geysire. In der 90minütigen NDR-Reisedokumentation umrunden wir das wunderbare Island. Sendetermin am 27.12.2021

Markt Macht Mieten Die Mieten in Deutschland steigen seit 15 Jahren immer weiter. Längst ist das nicht nur in den Großstädten so, sondern auch auf dem Land gehen die Preise jetzt durch die Decke. In der 45minütigen ZDF-Dokumentation zeigen wir, welche Ideen und Konzepte es gibt, um Wohnen wieder bezahlbar zu machen. Sendetermin am 16.8.2021

Schulen im Corona-Stress  Die Pandemie wird zum Stresstest für Familien, Lehrer und Schulleitungen. Die Corona-Krise macht viele Probleme sichtbarer: schleppende Digitalisierung, zu wenige und schlecht ausgebildete Lehrer, veraltete Lehrpläne und -formen. Wir fragen in der ZDF-Dokumentation: Was muss sich ändern? Sendetermin am 1.3.2021

 

Den „Alltag Kinderarmut“ zeigen wir in einer ZDF Reportage am Beispiel dreier Familien in Deutschland. Sendetermin am 31.1.2021

Für den Themenabend 2020 auf ARTE haben meine Kollegin Christiane Hennigsen und ich die 52-minütige Dokumentation „Frohes Fest für alle? Die Weihnachtsverlierer“ realisiert.  Sendetermin 15.12. 2020, 21h50

Zur Zeit begebe ich mich mit „Diezemanns Reisen“ für den SWR auf die Suche nach Heimat. In der 45minütigen Dokumentation wollen wir herausfinden was es braucht, damit man sich zu Hause fühlt. Sendetermin 2021

Für die Redaktion 45min des NDR und im Auftrag von SpiegelTV haben wir drei norddeutsche Betriebe durch die Corona-Krise begleitet.
Die Dokumentation „Existenznot durch Coronawurde am 31.8. 2020 ausgestrahlt.

Spanien war gestern, Spessart ist heute. In der ZDF-Dokumentation „Wachgeküsst. Urlaubsparadiese in Deutschland“ zeigen wir Orte die im Corona-Sommer neu entdeckt wurden. Sendetermin 22.07.2020

Was läuft schief bei der Deutschen Bahn? Wie soll die Strategie „Starke Schiene“ innerhalb des ertragsschwachen und bereits mit 25 Milliarden Euro verschuldeten Konzern funktionieren? Und worin dienen Österreich und die Schweiz als Vorbild? Das soll der 30 minütige Film für das Format Makro des TV Senders 3sat beantworten. Sendetermin 5.5. 2020

Für das Format Länder Menschen Abenteuer des NDR durfte ich Schottland erkunden und dem Charme der liebenswerten Bewohner erliegen. Der 90 minütige Film Im Herzen Schottlands lief am 8.12. 2019 um 20h15 im NDR.

ZDF WISO schickte meine Kollegen und mich auf die Reise. In einem Truck erkundeten wir den Warentransport von Deutschland bis nach Spanien. Und erfuhren dabei viel über den harten Alltag der Lkw Fahrer. Aus den tausenden von Kilometern entstanden Beiträge und drei Dokus unter dem Schwerpunkt Der WISO-Truck für das ZDF.

Für den SWR begebe ich mich für das Format „Diezemanns Reisen“  in die Weg-Werf-Welt. In der 45-minütigen TV-Dokumentation machen wir uns auf Spurensuche: wie lässt sich die Müllflut eindämmen? Wie wehren sich Städte gegen die Verschmutzung im öffentlichen Raum und in Gewässern? Und wie gefährlich ist Plastikmüll für unsere Gesundheit? / Sendetermin 28.5.2020

Für die Reportage Redaktion des NDR realisierte ich gemeinsam mit einem Autoren-Team einen Schwerpunkt zum Thema Klimawandel im Norden.
Die drei 30-minütigen Filme liefen unter dem Titel wetterextremDer Norden im Klimawandel“ im September 2019 im NDR.
Begleitet wird die Serie von NDR 2, NDR Info, dem Internetangebot des NDR und einer Kooperation der Rechercheplattform Correctiv in Berlin.

 

Für das Format „Länder Menschen Abenteuer“ bereiste ich Nordmazedonien um skurrile Geschichten zu entdecken sowie wunderbare Menschen kennenzulernen. Die 45-minütige Dokumentation läuft am 14.2.2019 um 20h15 im NDR.

Für den SWR begleitete ich den Reporter Kai Diezemann durch das „hässliche Deutschland“. Ob unsere Gesellschaft verroht, werden wir in der 45-minütigen TV-Dokumentation herausfinden.
Sendetermin am 6.3.2019 um 20h15 im SWR Fernsehen.

 

Als TV-Autorin durfte ich mir das „Glück im Doppelpack“ abholen. Für das ZDF-Mittagsmagazin „Drehscheibe“ begleitete ich die zwei witzigsten Schornsteinfeger Hamburgs.

Und beim Dreh zur HR-Reportage „Schlittenfahrt in ein neues Leben“ fand ich die Huskies in Schweden einfach umwerfend. (mehr…)

Videojournalistin

Für Die Reportage/NDR erkundeten mein Kollege Felix Meschede und ich, was Dörfer lebenswert macht. Der 30minütige Filme „Landliebe statt Landfrust. Wie norddeutsche Regionen sich neu erfinden“ lief am 3.8.2018 um 21h15 im NDR.

Im Auftrag des Hessischen Rundfunks lernten Matthias Sdun und ich viel über Craftbeer und konnten auch das eine oder andere verkosten.
Die 30minütige Reportage „Der Bierbrauer. Hopfen, Malz und Abenteuer“ wurde im Rahmen des Formats Hessenreporter  am 29. Juli 2018 um 18h30 gesendet.

Ebenfalls 2018 für das Format hessenreporter fertig gestellt:
„Der Suchtberater und die Generation Smartphone“. Die Fortsetzung unserer Reportage „Immer online?!“ zum Thema Mediensucht (Sendetermin 20. Januar 2019).

Im Einsatz als VJ bezwang ich meine Höhenangst im Heißluftballon.
Für den Stadtsender W24 habe ich 2016 eine sechsteilige Serie über „Wiener in Hamburg“ produziert. Dabei durfte ich u.a. mit dem Ballonfahrer Franz Taucher in die Luft und dem Starkoch Christian Wrenkh auf einen Kaffee gehen.

Für das crossmediale NDR-Projekt „Das Paris Protokoll“ verzichtete ich 2015 auf Schlaf während des zweiwöchigen Klimagipfels in Paris. Es hat sich gelohnt: wir wurden für den Grimme Online Award und den Digital Award der Goldenen Kamera nominiert. (mehr…)

Producerin

Als Producerin schickte ich Alfons, den französischen Reporter mit dem Puschelmikro, zu einer Schamanensitzung

und Herrn Eppert zu fliegenden Yogis. Keine Geschichte ist mir zu absurd, keine Drehgenehmigung schwer genug zu bekommen. (mehr…)

Über mich

Babette Hnup ist seit 2010 freiberuflich als TV-Autorin und Videojournalistin tätig.
Sie realisiert Reportagen und Dokumentationen, unter anderem für die öffentlich-rechtlichen TV-Sender ARTE, ZDF, NDR, SWR, 3sat, HR.
Die gebürtige Wienerin studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften in ihrer Heimatstadt und machte den Magister-Abschluss auf der Université Paris XIII.
Danach arbeitete sie 15 Jahre lang in Paris als freie Journalistin für Korrespondentenbüros deutscher Printmedien. Nach über 10 Jahren in Hamburg lebt sie heute in Berlin.